Rand und Band
Dienstag, 4. August 2020

Neu auf meiner Leseliste zwei Empfehlungen von Florian Freistetter:

— Patrick Tomlinson: “Gate Crashers” und die Fortsetzung “Starship Repo”
Tomlinson schreibt so, wie Douglas Adams eigentlich schreiben hätte sollen. […] Im Gegensatz zu Adams hat er Pointen UND eine hervorragend konstruierte Handlung! Im ersten Teil (“Gate Crashers”) geht es um ein interstellares Forschungsschiff dass die Menschheit ins All geschickt hat; der erste Versuch sich über das eigene Sonnensystem hinaus zu verbreiten. […] Man findet überhaupt viele Anspielungen an Star Trek und andere Sci-Fi-Werke.

— Zack Jordan: “The Last Human”
Prinzipiell ist “The Last Human” ein klassisches Sci-Fi-Buch. Was ich aber so noch nirgendwo anders gelesen habe, war die Auseinandersetzung mit Intelligenz. […] In der Welt von Zack Jordan gibt es das “Netzwerk”, eine Art Kultur/Wurmlochautobahn/galaktisches Internet das hunderte Welten in der Galaxie umfasst. Und alle die Teil des Netzwerks sind, bekommen eine Art “Intelligenzrating” zugewiesen. […] Die Interaktion zwischen diesen grundverschieden intelligenten Protagonisten macht den großen Reiz des Buches aus. Und natürlich die ständige Frage: Was haben die Menschen angestellt, um von der ganzen Galaxie gehasst und verfolgt zu werden?

Sie sind nicht angemeldet